NHN-Tagung 2018

Wertschöpfung als Zukunftssicherung des Clusters Forst & Holz

Wertschöpfung ist die treibende Kraft jeder Volkswirtschaft und unseres Wohlstands. Ohne Wertschöpfung gibt es keine Versorgung mit Gütern, keine Arbeitseinkommen… Dennoch wird die Wertschöpfung in der Gesellschaft oftmals nicht wertgeschätzt, das gilt insbesondere auch für das Cluster Forst & Holz.

Wirtschaftliche Tätigkeit im Wald und die nachhaltige Nutzung von Holz werden oft als störend oder sogar schädlich angesehen. Eine Zukunftssicherung des Clusters Forst und Holz erscheint ohne Wertschöpfung aber nicht möglich. Anders als der Bergbau, der in Deutschland überwiegend abgewickelt wurde und der Agrarbereich, der zu großen Teilen von öffentlichen Flächenprämien lebt, ist das Cluster Forst & Holz in Deutschland trotz hoher Umwelt- und Sozialstandards insgesamt (noch) wirtschaftlich erfolgreich. Aber ist dies angesichts allgemeiner Trends wie Globalisierung, Klimawandel, Urbanisierung, demografischer Entwicklung auch für die Zukunft gesichert?

Aus diesem Grund befasste sich die Tagung mit der Bedeutung und den wichtigsten Treibern und Gefährdungen der Wertschöpfung in der Forst- und Holzwirtschaft und erkundete, unter welchen Voraussetzungen und wie die Wertschöpfung in einem mittelfristigen Betrachtungszeitraum von 20 – 30 Jahren im Cluster Forst & Holz gesichert werden kann

08:30 Uhr

Registrierung der Gäste und Begrüßúngskaffee

09:15 Uhr

Begrüßung und Eröffnung der Tagung
Prof. Dr. Bernhard Möhring, Vorsitzender Kompetenznetz für Nachhaltige Holznutzung (NHN) e. V.
Georg Schirmbeck, Vertreter Plattform Forst & Holz

Grußworte
Dr. Berend Lindner, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung

Moderation
Prof. Dr. Hubert Merkel, Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), Göttingen

 

09:45 Uhr

Bedeutung der Wertschöpfung für den Walderhalt und die Waldmehrung

von Dr. Gerhard Dieterle, Internationale Tropenholzorganisation (ITTO)

 

10:15 Uhr

Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Forst- und Holzwirtschaft

von Prof. Dr. Matthias Dieter, Thünen-Institut für internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

 

10:45 Uhr

Wertschöpfung durch forstliche Dienstleistungsunternehmen

Dr. Maurice Strunk, AfL – Arbeitsgemeinschat forstwirtschaftlicher Lohnunternehmer

 

Kaffepause 11:15 Uhr

11:45 Uhr

Wie können wir forstliche Wertschöpfung wertschätzend kommunizieren?

Torben Halbe, Autor des Buchs „Das wahre Leben der Bäume“

 

12:15 Uhr

Aktuelle und zukünftige Herausforderungen des Arbeitsschutzes im Forstbetrieb

Klaus Klugmann, Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

 

11:45 Uhr

Verleihung des NHN-Förderpreis „Stoffliche Nutzung“

 

Mittagspause 13:00 Uhr

Moderation
Prof. Dr. Dirk Jaeger, Georg-August-Universität Göttingen

 

14:15 Uhr

Betriebliche Strategien zur Sicherung der Erfolgspotenziale im Forstbetrieb

Johannes Röhl, Wittgenstein-Berleburg’sche Rentkammer

 

14:45 Uhr

Einfluss der Zertifizierung auf Prozesse und Wertschöpfung im Cluster Forst & Holz

Dr. Ina Ehrhardt, Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

 

15:15 Uhr

Anforderungen der Kunden an zukunftsfähige Holzprodukte

Hubertus Matthias Becker, EGGER Sägewerk Brilon

 

15:45 Uhr

Schlusswort

Prof. Dr. Dirk Jaeger, Georg-August-Universität Göttingen

 

Ende der Tagung 16:00 Uhr

NHN

Kompetenznetz für nachhaltige Holznutzung [NHN] e.V.

© 2021

Kontakt

Tel. +49 551 3073811

Fax +49 551 3073821

info@kompetenznetz-holz.de

Adresse

Geschäftsstelle NHN e.V.

Rudolf-Diesel-Straße 12

37075 Göttingen