Über NHN

Das Kompetenznetz für Nachhaltige Holznutzung (NHN) e.V. ist ein Forschungs- und Entwicklungscluster aus Mitgliedern der Holzindustrie und Wissenschaft, der die gesamte Wertschöpfungskette Forst-Holz umfasst.

Ziel des NHN ist es, die interdisziplinäre und institutionsübergreifende Kooperation seiner Mitglieder zu fördern und sie bei der Durchführung anwendungsorientierter Forschungsprojekte zu unterstützen. Dabei gilt es, den nachwachsenden und umweltfreundlichen Rohstoff Holz einer verstärkten und höherwertigen Nutzung zuzuführen und dadurch den Wettbewerbsvorteil am Standort Deutschland langfristig zu sichern. Zu diesem Zweck stehen wir als Ansprechpartner für Fragen rund um den Werkstoff Holz zur Verfügung und versuchen Lösungen zu finden.

Als Schnittstelle zwischen Forschungs- und Industriepartnern übernimmt das NHN vorrangig Akquisition, Planung und Management von Projekten, bietet Fort- und Weiterbildungen an und ist verantwortlich für die Sammlung, Aufbereitung und Verbreitung national sowie international verfügbarer Informationen und eigener Forschungsergebnisse zum Themenkreis Forst- und Holzwirtschaft.

Die Kernkompetenzen des NHN liegen in den Bereichen Holzproduktion, Holztechnologie, Holzbearbeitung, Biotechnologie und Molekularbiologie. Durch die Vernetzung der Aufgabenfelder können auch fachübergreifende Projekte der Prozesskette Forst-Holz realisiert werden.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

L

Moderne Holzwerkstoffe

Die Neuentwicklung naturnaher Bindemittel ist darauf ausgerichtet, Erdölprodukte in der Holzwerkstoffindustrie zu ersetzen. Durch die Verbesserung von Fertigungs- und Verleimungsverfahren und die Berücksichtigung zusätzlicher Baumarten werden neue, vielseitig einsetzbare Holzwerkstoffe geschaffen.

~
Schutz des Holzes

Die am NHN beteiligten Institutionen entwickeln neue Strategien auf Basis von chemischen und thermischen Modifikationen zur Verbesserung der Holzqualität. Dies erhöht die Konkurrenzfähigkeit des einheimischen Rohstoffes Holz gegenüber Tropenholz, Metallen, Kunstoffen und Beton.

 

 

U
Moderne Logistik und effektive Holzsortierungskonzepte

Die am NHN beteiligten Institutionen entwickeln neue Strategien auf Basis von chemischen und thermischen Modifikationen zur Verbesserung der Holzqualität. Dies erhöht die Konkurrenzfähigkeit des einheimischen Rohstoffes Holz gegenüber Tropenholz, Metallen, Kunstoffen und Beton.

Analyse von Produkten und Prdoktionsprozessen

Für die Optimierung von Produktionsabläufen sowie zur Verbesserung der Produktanalyse in der Holzindustrie werden zeitsparende, optische Messsysteme sowie Verfahren zur Verringerung von Emissionen entwickelt.

Ölologische und marktorientierte Waldbaustrategien

Die Neuentwicklung naturnaher Bindemittel ist darauf ausgerichtet, Erdölprodukte in der Holzwerkstoffindustrie zu ersetzen. Durch die Verbesserung von Fertigungs- und Verleimungs-verfahren und die Berücksichtigung zusätzlicher Baumarten werden neue, vielseitig einsetzbare Holzwerkstoffe geschaffen.

Biotechnologie in der Holzwirtschaft

Im Bereich der holzverarbeitenden Industrie ist der Einsatz von Biotechnologie relativ neu und bislang fast nur in Prozessen des Holzaufschlusses und der Papierherstellung zu finden. Durch die fachübergreifende Zusammenarbeit im NHN wird die Entwicklung biotechnologischer Verfahren für die Holzindustrie ermöglichen

Zur Entstehung des NHN

Im Oktober 2002 wurde durch die finanzielle Unterstützung des Bundeslandes Niedersachsen und aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung das Niedersächsische Kompetenznetz für Nachhaltige Holznutzung (NHN) gegründet. Dabei war das NHN der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie der Georg-August-Universität Göttingen angegliedert.

Nach der erfolgreichen Aufbauphase führt das NHN seine Arbeiten seit Oktober 2005 in einem Verein weiter. Dabei ist es auf die fachübergreifende Kooperation der Projektpartner zurückzuführen, dass sich das Kompetenznetz innerhalb von drei Jahren als Forschungs- und Entwicklungscluster in Deutschland etablieren konnte.

Die Gründung des Vereins hatte gleichzeitig eine Änderung des Namens von „Niedersächsisches Kompetenznetz für Nachhaltige Holznutzung (NHN)“ in „Kompetenznetz für Nachhaltige Holznutzung (NHN) e. V.“ zur Folge. Mit dieser Namensänderung wird eine strategische Neuorientierung zum Ausdruck gebracht. Neben der bereits bestehenden regionalen Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, soll in Zukunft eine nationale bzw. internationale Ausrichtung verfolgt werde

NHN

Kompetenznetz für nachhaltige Holznutzung [NHN] e.V.

© 2021

Kontakt

Tel. +49 551 3073811

Fax +49 551 3073821

info@kompetenznetz-holz.de

Adresse

Geschäftsstelle NHN e.V.

Rudolf-Diesel-Straße 12

37075 Göttingen